Helfen Sie mit, die Open School
für die nächsten Jahre auf ein
sicheres Fundament zu stellen.
Mitglied im Förderverein werden!

Neues Programmheft erschienen!

Die Open School 21 startet mit vielen neuen und überarbeiteten Angeboten ins Programmjahr 2018. Ein Blick in unser druckfrisches knallrotes Heft oder auf unsere Webseite lohnt sich:
Der Filmemacher Hauke Lorenz hat Geflüchtete auf ihrem Weg begleitet und sie nach ihren Beweggründen und Hoffnungen gefragt. In seinem Projekttag »Mauern zwischen arm  und reich« beleuchtet er die unterschiedlichen Ausgangslagen und Zugänge für Menschen in unserer Migrationsgesellschaft.

Im Workshop zum Thema Gemeinwohlökonomie können sich die Schüler_innen mit Ansätzen für eine gerechtere Wirtschaftsordnung beschäftigen.

Wie Produktionsbedingungen in der Fleischherstellung das Leben von Mensch und Tier beeinflussen und welche Rolle Ressourcen und Ökologie spielen, weiß Lee Hielscher im neuen Angebot »Meat me«. Dieser Workshop kann im Klassenraum oder als Stadtrundgang durch Hamburgs ehemaliges Schlachthofviertel zwischen Gänsemarkt und Rindermarkthalle durchgeführt werden.

Das Künstler_innenkollektiv geheimagentur beschäftigt sich mit der Zukunft und Bedeutung des Hafens für die Menschen in der Stadt. Mit den Schüler_innen ziehen sie in den Baakenhafen zur MS Stubniz und diskutieren über Anknüpfungspunkte für Beziehungen in alle Welt. Dies sind unsere neuen Angebote und im Laufe des Jahres werden noch Weitere auf der Homepage hinzu kommen…

Zum Schluss ein Hinweis in eigener Sache. Es ist uns ein Anliegen, die Kosten für die Angebote der Open School niedrig zu halten, um vielen Schüler_innen die Teilnahme an unseren Veranstaltungen zu ermöglichen. Hierbei sind wir auch auf Spenden bzw. auf Mitgliedschaften im Förderverein der Open School 21 angewiesen. Wir würden uns sehr darüber freuen, wenn Sie Fördermitglied werden und anderen von uns erzählen. In diesem Sinne: Spread the word!

Viel Spaß beim Stöbern im neuen Programm 2018 wünscht das Team der Open School 21!