Die Referent_innen

Ahlers, Rainer
Jahrgang 1973, seit 1991 in Hamburg lebender Volkswirt und Hobbyhistoriker sowie Autor des Sankt Georgbuch (Junius Verlag).

Best, Robert Lee
Englisch-Hochschullehrer und Coach für inter- und transkuturelle Fragen

Binder, Berenike
Jahrgang 1975, Pädagogin, derzeit Erzieherin, studierte Design und absolvierte eine Ausbildung zur Waldorfpädagogin. Sie leitet verschiedene Kunst- und Naturprojekte u.a. mit dem NABU.

Carstens, Elita
Jahrgang 1957, Erzieherin, selbstständige Märchenerzählerin und Märchentherapeutin, Fortbildungen im Bereich Rhythmik und musikalische Früherziehung.

Castillón, Christina
Pädagogin, Erzählerin und Bastlerin. Kinder arbeiten mit ihr in Erzähl- und Buchprojekten rund um die Themen Mitbestimmung und Selbstermächtigung.

Dehning, Hans
Sozialarbeiter, seit vielen Jahren in der Beratungsarbeit für Flüchtlinge tätig, aktiv im Hamburger Arbeitskreis Asyl e.V.

Edding, Miriam
arbeitet für die Stiftung:do und als Aktivistin zur Situation an den europäischen Außengrenzen. Die Gewalt an den Grenzen zwischen Marokko und Spanien geht ihr wegen der vielen Reisen und persönlichen Kontakte dorthin besonders unter die Haut.

Fellah, Walid
Filmemacher aus Zarzis, Tunesien. Sein Handwerk hat er als Medienaktivist während der tunesischen Revolution gelernt. Der Film »Boza« ist sein erster Dokumentarfilm und hat 2015 den Preis für die beste ausländische Produktion auf dem italienischen »Terra di Tutti« Film Festival gewonnen.

Fock, Stefanie
Jahrgang 1982, Studium in Fotografie, soziologischer Rassismusforschung und Gender Studies, Mitglied des Kollektivs
Nómadas Visuales. Der Fokus ihrer kreativen, journalistischen, theoretischen und pädagogischen Arbeit liegt auf einer kritischen und interdisziplinären Auseinandersetzung mit Fotografie(n).

Hielscher, Lee
Jahrgang 1988, hat Kulturanthropologie und Philosophie studiert und beschäftigt sich mit Migration und Grenzpolitiken im eigentlich doch grenzenlosen Europa.

Isaza Camacho, Mauricio
Kolumbianischer Staatsbürger, lebt seit 25 Jahren in Hamburg. Er arbeitet mit Migrantisch-Diasporischen Organisationen und ist Herausgeber der Internetzeitschrift Ojalá (www.ojal.de)

Johannsen, Wiebke
Jahrgang 1960, freischaffende und vielseitige Historikerin und Hamburgkennerin mit Freude an Fragen und am Flanieren.

Konrad, Claudia
Ethnologin mit den Schwerpunkten Klimagerechtigkeit und internationale Zusammenarbeit, war in Ecuador und Indonesien tätig.

Kopp, Rachel
Arbeitet in ihrer Schneiderwerkstatt am liebsten mit ökofair produzierten oder wiederverwendeten Stoffen und ist Ausbilderin bei der Freien Textilwerkstatt NähGut. Als Textilforscherin beschäftigt sie sich mit einem zeitgemäßen Umgang mit Kleidung.

Laatz, Friedrich
Jahrgang 1983, studiert »Umwelt- und Nachhaltigkeitswissenschaften« in Lüneburg, engagiert sich bei Greenpeace und für JANUN e.V.

Lorenz, Hauke
Jahrgang 1982, Ethnologe und Lateinamerikanist mit den Schwerpunkten Migration und Entwicklung, koordiniert die Kampagne »Unsichtbare Opfer« von Amnesty International.

Mancheno, Tania
1983 in Quito, Ecuador, geboren. Lebt seit 10 Jahren in Europa, studierte Politikwissenschaft und Ethnologie in Hamburg. Zur Zeit ist sie Doktorandin. Ihre Schwerpunkte sind Raumtheorie, kritische Geografie, Migration und Postkoloniales Denken.

Masemola, Lebogang
Sängerin, Tänzerin und Malerin aus Südafrika, seit 1998 in Hamburg, arbeitet mit Kindern und Jugendlichen in Jugend- und Kulturprojekten.

Noverijan, Nina
Jahrgang 1985, Psychologin und Filmemacherin. Protagonistin des Films »ungeduldig«.

Osorio, Paola
Jahrgang 1978, Tanzpädagogin, ist in Medellín/Kolumbien aufgewachsen und hat dort als Tänzerin und Stadtteilaktivistin mit Kindern und Jugendlichen gearbeitet.

Reiter, Martin
Jahrgang 1979, Historiker, Journalist und Gedenkstättenpädagoge. Er lebt seit 10 Jahren auf St. Pauli, ist u.a. aktiv im Netzwerk »Recht auf Stadt« und in den selbstverwalteten Strukturen der Hafenstraße.

Sand, Jürgen
43 Jahre alt, Sozialpädagoge, langjähriges Mitglied bei ProNats e.V., Verein zur Unterstützung arbeitender Kinder und Jugendlicher (www.pronats.de).

Strietholt, Maike
Jahrgang 1983, Kulturwissenschaftlerin, ist als freie Journalistin und in der Bildungsarbeit tätig. Thematische Schwerpunkte: Konsum & Ressourcen, weltwirtschaftliche Strukturen, Klimawandel.

Talreja, Tanya
Jahrgang 1986, studiert Chemie in Hamburg, Macherin und Protagonistin des Films »ungeduldig«.

Tikkanen, Jonna
In Finnland geboren, Diplom-Geographin, arbeitet als Bildungsreferentin und Mobilitätsberaterin im internationalen Jugendnetzwerk e.p.a. und im Hamburger Projekt Europa JUGEND Büro.

Vrenegor, Nicole
Politologin und Journalistin. Sie ist aktiv im Netzwerk »Recht auf Stadt« sowie im selbstverwalteten Nachbarschaftszentrum Centro Sociale.

Zubritz, Alana
Jahrgang 1986. Produkt- und Kommunikationsdesignerin mit einem Master in nachhaltigem Design und Mitbegründerin der Initiative »Wir wollen’s anders«, die sich für Postwachstumsprojekte in Hamburg einsetzt.

 

KOOPERATIONSPARTNER
grenzgänger/Netzwerk Migration in Europe e.V.:

Aßner, Manuel
Jahrgang 1978, Volkswirt, Experte für Lateinamerika, Entwicklungs- und Migrationsforscher, er bietet Stadtrundgänge und Trainings zu Migration und dem Zusammenleben in multikulturellen Städten an.

Beutke, Mirijam
Jahrgang 1988, studierte Migrationswissenschaften und Sozial- und Geisteswissenschaften interdisziplinär. Sie bietet Stadtrundgänge, Workshops und Vorträge zu den Themen Migration, Flucht und dem Zusammenleben in multikulturellen Städten an.

Hesse, Cindy
Jahrgang 1982, studierte Politikwissenschaft, Amerikanistik und Europastudien mit Fokus aus Migration und Flucht. Sie bietet Stadtrundgänge zu den Themen Migration, Aufenthalt und Zusammenleben in multikulturellen Städten an.

Hunke, Hanna
Jahrgang 1982, studierte Soziologie, Psychologie und Ethnologie. Sie arbeitete als Beraterin im Bereich Arbeitsmarktpolitik, bietet Stadtrundgänge zum Thema Migration und Zusammenleben in multikulturellen Städten an.

Kimm, Anne
Jahrgang 1988, Soziologin, studierte außerdem Migration und Diversität, besonderes Interesse: Antidiskriminierung sowie der Einfluss von Sprache auf gesellschaftliche Realität.

Reichwald, Henriette
Jahrgang 1986, Sozialökonomie und Europastudien. Zur Zeit studiert sie berufsbegleitend Psychologie und beschäftigt sich mit dem Zusammenleben von Menschen auf migrations- und integrationspolitischer Ebene.

 

hamburgmalfair:

Lang, Friederike
Jahrgang 1980, Umweltwissenschaftlerin, Schwerpunkt Fairer Handel, Konsum und Globales Lernen, Projektkoordinatorin für »hamburg mal fair«

Mittenzwei, Katharina
Jahrgang 1985, Kulturwissenschaftlerin mit Schwerpunkt Israel/Palästina. Arbeitet außerdem für »hamburg mal fair« und als Gedenkstättenpädagogin in Neuengamme.

Priessner, Christine
Beraterin für eine nachhaltige Ausrichtung von Management- und Produktionsprozessen und Multiplikatorin für das Themenspektrum Welthandel, Konsum und Fairer Handel.

Struve, Florian
Jahrgang 1982, Umweltwissenschaftler, Schwerpunkt Landwirtschaft und Globales Lernen, Multiplikator für den Fairen Handel bei »hamburg mal fair«.

Utzolino, Katharina
Jahrgang 1974, Afrikanistin. Arbeitet für das Süd-Nord-Kontor als Beraterin für Weltläden in Niedersachsen und unterrichtet Kiswahili.

 

Sustainable Design Center:

Lorenzen, Astrid
Jahrgang 1981, Industriedesignerin, spezialisiert auf »nachhaltige Gestaltung«.

Klute, Barbara
Jahrgang 1965, selbständige Kom-
munikationsdesignerin mit den Schwerpunkten Corporate Design und Ecodesign.

 

Weitere Kooperationspartner_innen:

KIDS / basis&woge e.V.

peace brigades

Agrar Koordination

Hafengruppe Hamburg

anti-atom-büro Hamburg