Auf dem Weg zum Greenport?
Den Hafen im Hinblick auf Klimaschutz erkunden

Der Hafen Hamburg ist für globalen Güterströme eine wichtige logistische Schnittstelle und damit zentraler Ort für die Auseinandersetzung mit den Klimazielen. Der Hafen muss emissionsfrei werden!

Die Exkursion greift vor diesem Hintergrund das Green-Port-Konzept auf. Auf dem Rundweg durch den Hafen widmen wir uns ausführlich der Frage, wie globale Transportketten und die Ziele des Klimaschutzes zusammenpassen. Dabei interessiert uns auf der Exkursion besonders die Organisation nachhaltiger Transportketten.

Die Lernenden befassen sich mit relevanten Bestimmungsgrößen, messen dazu im Hafen Feinstaubwerte mit der Sensebox und bewerten die Transportmittel im Hinblick auf die CO2-Emissionen. Unterwegs gibt es Gelegenheit, Erlebtes zu reflektieren und konkrete Handlungsoptionen für den Klimaschutz abzuleiten.

Der Weg führt durch das geschäftige Gebiet Steinwerder, das für Hafenentwickler eine Schlüsselposition für die Wettbewerbsfähigkeit einnehmen wird. Gefordert sind Flexibilität, Weitblick und Kooperation bei der zukünftigen Flächennutzung. Die Exkursion endet mit einem Überblick auf den Gesamthafen und lädt ein zum Resümee.

Die von Diplom-Geograf:innen geführte Exkursion informiert über Topographie, Funktionen und Zukunftsoptionen des Hamburger Hafens.


Anfrage