Über Uns

Seit 1996 bietet die Open School 21 Bildungsveranstaltungen an, die das Ziel haben, das Verständnis von globaler Gerechtigkeit und nachhaltiger Entwicklung zu fördern. In den über zwanzig Jahren ihres Bestehens hat sich die Open School in Hamburg zu einem wichtigen Anbieter für Bildung für nachhaltige Entwicklung und Globales Lernen entwickelt. Mehr als 200.000 Schüler:innen haben bisher an unseren Veranstaltungen teilgenommen.

Unter dem Leitsatz »Raus aus der Schule — rein in die Stadt« steht die Open School 21 für ein sinnliches, resonanzorientiertes Lernen. Wir möchten mit unseren Rundgängen, Rallyes und Barkassenfahrten Schüler:innen und Lehrkräfte aus der Schule heraus locken, um gemeinsam das Hamburger Stadt- und Hafengebiet aus unterschiedlichen Perspektiven zu erleben. An diesen außerschulischen Lernorten werden Themen wie Mobilität und Klimaschutz, Postkoloniale Realitäten und nachhaltige Stadtentwicklung in ihrer lokal-globalen Verknüpfung sichtbar.

Aktuell besteht unser Angebot aus rund 40 Workshops, Projekttagen, Stadtrundgängen und Hafenrundfahrten, die jeweils auf Anfrage stattfinden. Es richtet sich an Schüler:innen aller Jahrgangsstufen und Schulformen sowie an junge Erwachsene (Bundesfreiwilligengruppen, FSJler:innen, Studierendgruppen, etc.). Näheres zum Ablauf findet sich unter Organisatorisches.

Für Lehrkräfte, Referendar:innen bieten wir Beratungen zum Globalen Lernen/BNE sowie Unterstützung bei Projekttagen oder Projektwochen an. Auch unterstützen wir Referent:innen bei der Konkretisierung, Erstellung und Überarbeitung ihrer BNE-Bildungsangebote. Kontaktiert uns gerne, wir sind offen für Anregungen, Kritik und neue Kooperationen.