Team, Referent:innen & Kooperationspartner:innen

Die Open School stützt sich auf Kenntnisse und Erfahrungen von Menschen, die in ihrem jeweiligen Thema Expert:innen sind. Im Büro arbeiten drei Mitarbeiterinnen, die sich um Finanzierung, Konzeption, Koordination & Kommunikation kümmern. Unsere über 20 freiberuflichen Multiplikator:innen sind u.a. Kunst- und Kulturschaffende, Wissenschaftler:innen, Mitarbeiter:innen von Nichtregierungsorganisationen (NGO), Journalist:innen und engagierte Unternehmer:innen. Unter den Multiplikator:innen sind Menschen, die in Ländern des Globalen Südens gelebt haben oder aus diesen kommen, und Menschen, die nach Hamburg geflüchtet sind. Ihre Erfahrungen in der globalisierten Welt und ihr Engagement für soziale Gerechtigkeit, Frieden und nachhaltige Entwicklung fließen in ihre Arbeit ein.

Das Team im Büro der Open School 21

Christina Castillón Arbeitet zur methodisch/didaktischen sowie zur inhaltlichen Konzeption und Begleitung von Bildungsangeboten.

Michaela Görtzen Erziehungswissenschaftlerin und Lateinamerikanistin, ist u. a. im Bereich der Finanzierung entwicklungspolitischer Bildungsangebote tätig.

Nicole Vrenegor Politologin mit Schwerpunkt Stadtentwicklung und Soziale Bewegungen, Mediatorin. Bei der Open School 21 ist sie u.a. für die Entwicklung neuer Bildungsangebote und die Einbindung neuer Akteur:innen zuständig.

Referent:innen

Augustin, Sina Migrationswissenschaftlerin, Bildungsreferentin für vorurteilsbewusstes Globales Lernen, Projektmitarbeiterin Goldeimer KloPro Bildungsbereich

Berger, Luise Ist Diplomgeographin, sie spezialisierte sich auf den Bereich Seeverkehrs- und Hafenwirtschaft und engagiert sich im Netzwerk Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE).

Binder, Berenike Pädagogin, studierte Design und absolvierte eine Ausbildung zur Waldorfpädagogin. Sie leitet verschiedene Kunst- und Naturprojekte, u.a. mit dem NABU.

Castillón, Christina Pädagogin mit Freude und Kreativität an den Themen Beteiligung, Empowerment und Perspektivenvielfalt.

Diembeck, Katja Ist Projektmanagerin Nachhaltigkeit bei Hanseatic Help e.V. und beschäftigt sich mit nachhaltigem Textilkonsum und Kreislaufwirtschaft.

Erdmann, Una Studiert Geographie in Hamburg mit den Schwerpunkten Postkolonialismus und dekoloniale Geographie.

Gabriel, René Hat Stadtplanung in Dortmund und Hamburg studiert und arbeitet als freier Referent sowie im Projektmanagement für eine bessere urbane Zukunft.

Hielscher, Lee Hat Kulturanthropologie und Philosophie studiert und beschäftigt sich mit Migration und Grenzpolitiken im eigentlich doch grenzenlosen Europa.

Hosemann, Marco Studierte Architektur und Urban Design in Hamburg und Paris und arbeitet als freier Autor und Referent in den Themenfeldern Stadt- und Baukultur.

Johannsen, Wiebke Freischaffende und vielseitige Historikerin und Hamburgkennerin mit Freude an Fragen und am Flanieren.

Kadiri, Anissa Bekleidungstechnikerin der Hochschule für Angewandte Wissenschaft (HAW) Hamburg, Bildungsreferentin mit dem Schwerpunkt »Nachhaltigkeit in der Textilindustrie«.

Lang, Friederike Umweltwissenschaftlerin, Schwerpunkt Fairer Handel, Konsum und Globales Lernen, Projektkoordinatorin für »hamburg mal fair«.

Lorenz, Hauke M.A. in Ethnologie und Digital Journalism, selbstständig in den Bereichen Film und Bildung (www.haukelorenz.de).

Lütjohann, Mila Geisteswissenschaftlerin, Projektmitarbeiterin Goldeimer KloPro Bildungsbereich

miTim Ist Bildungsreferent  und Aktivist. Er engagiert sich seit vielen Jahren für den Schutz privater Daten u.a. bei sogenannten Cryptopartys und Kursen zur digitalen Selbstverteidigung.

Priessner, Christine Beraterin für eine nachhaltige Ausrichtung von Management- und Produktionsprozessen und Multiplikatorin für das Themenspektrum Welthandel, Konsum und Fairer Handel.

Rau, Rafaela Hat in Hamburg Geographie studiert und interessiert sich für (entwicklungspolitische) Bildungsarbeit, vor allem zum Thema »Globale Ungleichheiten«.

Reiter, Martin Historiker, Bildungsreferent und Gedenkstättenpädagoge. Er ist u.a. in erinnerungspolitischen und antifaschistischen Zusammenhängen aktiv.

Sand, Jürgen Sozialpädagoge, Fachkraft für Kinderrechte (SOAL), Mitglied bei ProNATs e.V., Verein zur Unterstützung der Bewegung arbeitender Kinder und Jugendlicher (www.pronats.de).

Scharf, Jenny Sozialwissenschaftlerin, Projektmitarbeiterin Goldeimer KloPro Bildungsbereich.

Simbolon, Annette Kaffeekauffrau, ist es ein Anliegen, ein Verständnis für Kaffeegeschichte(n), Anbau, Handel, Röstung, Vermarktung und Konsum herzuleiten.

Schultz, Alexander Ist Krankenpfleger, freiberuflicher Tourguide und Hobbyhistoriker für die Zeit Hamburgs im Nationalsozialismus.

Strietholt, Maike Kulturwissenschaftlerin, ist als freie Journalistin und in der Bildungsarbeit tätig. Thematische Schwerpunkte: Konsum und Ressourcen, weltwirtschaftliche Strukturen, Klimawandel.

Strobelt, Simon Geograph und Kulturanthropologe mit dem Schwerpunkt auf kritische Entwicklungsforschung im Kontext des Klimawandels. Ist im GeoKino*Kollektiv und in der Hafengruppe Hamburg aktiv.

Struve, Florian Umweltwissenschaftler, Schwerpunkt Agrarpolitik und Globales Lernen, Projektmitarbeiter bei »hamburg mal fair«.

Teuscher, Friederike Hat einen M.A. in Bildung und Nachhaltigkeit und ist Agrarwissenschaftlerin mit der Fachrichtung Umweltsicherung. Sie will mit ihren Bildungsangeboten insbesondere junge Menschen sensibilisieren und motivieren, an einer nachhaltigen Entwicklung mitzuwirken.

Vrenegor, Nicole Politologin und Journalistin. Sie mag es, ohne Ziel durch die Stadt zu schlendern.

Weise, Kai Betreut das Thema Nachhaltigkeit bei Hanseatic Help e.V. und das schon seit der Vereinsgründung 2015. Es ist ihm eine Herzensangelegenheit textile Spenden so lange wie möglich im Kreislauf zu halten.

Will, Tamara Erzieherin, Lerntherapeutin mit systemischer Weiterbildung. Sie liebt einfache, selbst hergestellte Alltagsprodukte, die uns unsere Gestaltungskraft bewusst machen. Mitglied bei Zero Waste Hamburg e.V.; Projektleitung Saubere Sache.

Wolff, Steffen Hat Politikwissenschaften in Rostock und Dresden studiert. Bereits dort war er in der Umweltbildung aktiv und setzt sich seitdem für Klimaschutz und -gerechtigkeit ein.

 

Kooperationspartner:innen

BUNDjugend Hamburg engagiert sich für Klimaschutz, Biodiversität und eine globale Gerechtigkeit. Als anerkannter Jugendverband bieten wir Mitmachangebote und die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen an. Für Schulklassen gibt es Bildungsformate zu verschiedenen Themen. (www.bund-hamburg.de)

gaia hive e.V. klärt in DIY-Workshops über die Umweltrisiken von Plastik auf und gibt Tipps zur Plastikvermeidung im Alltag. Der 2021 gegründete Verein geht aus dem nachhaltigen Unternehmen gaia hervor und möchte durch sein Bildungsangebot einen Beitrag zu einer lebenswerten Zukunft für alle leisten (www.gaia-hive.de).

Goldeimer ist ein gemeinnütziges Unternehmen aus Hamburg, das Menschen weltweit den Zugang zu einer gesicherten Sanitärversorgung ermöglichen will. Unsere Vision ist »Klos für alle! Alle für Klos!« (www.goldeimer.de).

Hafengruppe Hamburg beschäftigt sich seit 1983 mit dem Hafen und seinen Gütern. Ein Anliegen ist es, die Ungerechtigkeiten des Welthandels aufzuzeigen und darüber zu sprechen, warum Menschen aus Afrika, Asien, Lateinamerika nach Europa fliehen (www.hafengruppe-hamburg.de).

Hafenkompass Hamburg (www.hafenkompass.com) bietet für Schülergruppen aller Klassenstufen methodisch ansprechende Exkursionen in den „Lernort Hafen“ an.

hamburg mal fair e.V. bietet altersgemäße und kreative Mitmachangebote rund um das Thema Fairer Handel an. Träger ist der Verein Mobile Bildung e.V. (www.hamburgmalfair.de).

Hanseatic Help e.V. sammelt gut erhaltene, gebrauchte Kleidung und gibt sie weiter. Weiternutzen statt wegwerfen als Nachhaltigkeitsstrategie, dafür engagieren sich dort viele freiwillige Helfer:innen. Auf diese Weise erhalten Menschen Unterstützung, für die der Zugang zu Kleidung nicht selbstverständlich ist (www.hanseatic-help.org).

Kaffeeverkostung Hamburg Mitten in Hamburgs Innenstadt bietet die Kaffeekauffrau Annette Simbolon Verkostungen, Workshops und Kulturelles rund um die Bohne an (www.kaffeeverkostung.hamburg).

Perspektive Stadterkundung sind Aktivist:innen aus verschiedenen Netzwerken (z.B. Lampedusa in Hamburg, NINA — fraueN IN Aktion, Freedom of Movement Dänemark), die ihre Erfahrungen über politische Organisierung und alltägliche Probleme in der Stadt teilen.

Saubere Sache hat die Ressource Wasser im Fokus. Über das gemeinsam hergestellte Alltagsprodukt Waschpulver wird die Bedeutung von sauberem Wasser für ein gesundes Leben auf einer gesunden Erde thematisiert. Möglich sind einzelne Workshops sowie das Einrichten eines regelmäßigen Lieferservice, um das Thema (nachhaltig) in die Haushalte zu tragen (www.saubere-sache.co).