Materialsammlung: Wie klimafreundlich ist Hamburg?

Der Klimawandel ist schon da und er betrifft uns alle. Aus diesem Grund wird das Thema mittlerweile gesellschaftlich intensiv (und auch kontrovers) diskutiert. Welche offiziellen Stellungnahmen gibt es dazu in Hamburg? Was machen NGOs und Aktivist:innen, um Hamburg klimafreundlicher zu machen und wo findet man Angebote zum Themenfeld Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE)? Als Antwort auf diese Fragen haben wir von der Open School 21 das Padlet „Wie klimafreundlich ist Hamburg?“ erstellt. 

Um die Navigation und den Überblick zu erleichtern, ist das Padlet in neun thematische Spalten unterteilt: Hamburg offiziell,  Bauen, Mobilität, Energie, Konsum, Ernährung, Luft, Wasser und Müll.  Als Bonus gibt es auch die Spalte Apps und Empfehlenswertes, wo interaktive und weiterführende nützliche Links gesammelt sind. In den einzelnen Spalten sind die Beiträge mit vier Farben hinterlegt: Blau ist für Offizielles der Stadt Hamburg und Bundesregierung, Grün ist für Initiativen und Organisationen, Gelb ist für Bildungsangebote von unterschiedlichen Anbieter:innen aus dem Bereich Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE).  

Diese Themen-Sammlung wurde gefördert aus Mitteln des Hamburger Klimafonds #moinzukunft. Das Padlet erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Wir würden die Sammlung gerne erweitern und freuen uns über weitere Vorschläge und Ergänzungen.

Viel Spaß beim Lesen und Stöbern,
Elena Chikulaeva (Open School 21)

Zurück in Präsenz

Die letzten Monate konnte die Open School 21 lediglich digital stattfinden, aber nun ist das lange Füße-unter-dem-Schreibtisch-stillhalten vorbei und wir sind happy, wieder mit unseren Angeboten in Präsenz starten zu können. Das heißt: Unsere Workshops, Hafenrundfahrten und Stadtrundgänge können – unter Corona-Auflagen – im städtischen Raum, in der Schule oder im Seminarraum durchgeführt werden. Wir freuen uns auf viele Veranstaltungen und Exkursionen und auf den direkten Austausch face-to-face.

Bei Interesse, nutzen Sie gern den Anfragebutton unter dem jeweiligen Angebot und wir melden uns schnellstmöglich zurück, ob der angefragte Termin machbar ist. Bei Beratungsbedarf oder Fragen zum Ablauf, rufen Sie uns an. Hier finden sich alle Kontaktmöglichkeiten.

@Natürlich bleiben unsere Online-Seminare weiter im Programm und auch hier freuen wir uns über viele Anfragen…

Wasser als Grundlage des Lebens

Die Erde als blauer Planet ist zu über 70 Prozent mit Wasser bedeckt? Welche Rolle spielt Wasser für das Leben von Mensch, Tier und Natur? Und wie könnte eine gerechte Versorgung mit Wasser weltweit aussehen? Diesen existentiellen Fragen widmet sich das neue Online-Seminar „Wasser – unendlich wertvoll?“. Der Referent Ruben Castro studiert Umweltingenieurswesen und beschäftigt sich seit Jahren mit den sozioökonomischen und ökologischen Ursachen von Wasserknappheit.

Wir freuen uns sehr über Anfragen für dieses oder ein anderes Online-Seminar. Nutzen Sie gerne den Anfragebutton am Ende der jeweiligen Workshopbeschreibung und/oder rufen Sie uns an bei Fragen rund um Inhalte, organisatorische oder technische Voraussetzungen an.

Artikelfoto: Kristin Miranda, CC BY-ND 2.0

Neues Online-Seminar zu Upcycling

Mit Upcycling ist gemeint, dass Dinge, die schon einmal benutzt wurden, für etwas anderes weiterverwendet werden. Aus einer Dose wird ein Stiftehalter, aus einer LKW-Plane ein Portemonnaie oder aus einer Jeans eine Handytasche. Anissa Kadiri bringt als Bekleidungstechnikerin viele Ideen mit, wie aus alter Kleidung mit viel Fantasie und mit ein paar Handgriffen etwas Neues entstehen kann. Ihr Online-Seminar Upcycle me! ist ab sofort buchbar und auch für jüngere Menschen (ab Klasse 5) geeignet. Wir freuen uns über Anfragen. Upcycling ist nicht nur ressourcenschonend, es macht auch viel Spaß.

Open School 21 in the year 2021

Unser neues Programmheft ist da. Online-Seminare, Workshops, Projekttage, Stadtrundgänge und Hafenrundfahrten auf 50 wunderschönen Seiten… Werfen wir mal einen Blick ins druckfrische Heft: Neu (und zumindest indirekt eine Folge der Pandemie) ist, dass einige Angebote nun auch als Online-Seminare buchbar sind. Sie sind im Heft mit einem Button markiert, können aber auch als Workshop oder Projekttag in der Schule durchgeführt werden.

[..] »

Rassismus tötet: Ein Jahr nach dem Anschlag von Hanau

Vor einem Jahr wurden in Hanau 9 Menschen Opfer einer rechtsterroristischen Tat: Gökhan Gültekin, Sedat Gürbüz, Said Nesar Hashemi, Mercedes Kierpacz, Hamza Kurtović, Vili Viorel Păun, Fatih Saraçoğlu, Ferhat Unvar, Kaloyan Velkov.  Auch die 72 jährige Mutter des Täters, Gabriele R., wurde von ihm erschossen. Gegen den Vater des Attentäters, der das rassistische Weltbild seines Sohnes forcierte und unterstützte,  wird bis heute nicht ermittelt.

An vielen Orten finden unter dem Motto „Hanau ist überall“ zum Jahrestag des Anschlags Kundgebungen, Gedenkfeiern und Demonstrationen statt. In der Initiative 19. Februar haben sich Angehörige, Überlebende und Betroffene zusammengeschlossen. Die Initiative recherchiert zum Tathergang und zur Untätigkeit der Behörden und legt eine „Kette des Versagens“ offen. Auch ein Jahr danach fehlt es nach wie vor an Gerechtigkeit, Aufklärung und Konsequenzen. [..] »

-->