Helfen Sie mit, die Open School
für die nächsten Jahre auf ein
sicheres Fundament zu stellen.
Mitglied im Förderverein werden!

»PLASTIK IST DOCH VON GESTERN!«
KREATIV UND NACHHALTIG IN DIE ZUKUNFT

Legosteine, Spielfiguren und Federmappe: Plastik ist aus unserer Welt nicht mehr wegzudenken.  Doch welche Materialien haben Menschen benutzt, bevor es Plastik gab und wie ist es dazu gekommen, dass im pazifischen Ozean ein Teppich aus Plastik treibt, der so riesig ist, dass er »der 7. Kontinent« genannt wird?

Anhand von bedeutsamen Erfindungen, Spielzeugen und Alltagsgegenständen reist die Referentin Berenike Binder mit den Schüler_innen durch die Zeit. Dabei erfahren sie, dass die Verwendung von Glas und Papier, von Bienenwachstüchern und Stoff gar keine neuen, aber gute Alternativen zum allgegenwärtigen Plastik sein können. [..] »

DER KLIMACHECK: »ACH SO FUNKTIONIERT DAS ALLES!«
KLIMAWANDEL UND KLIMASCHUTZ ERLEBEN UND DISKUTIEREN

Dieser Projekttag dient dazu, dass sich Schüler_innen einen Überblick über die komplexen Fakten und komplizierten Begriffe verschaffen können, die uns in Zusammenhang mit dem Thema Klimawandel ständig begegnen.

Ein großes Legeschaubild zum Treibhauseffekt und den verschiedenen Faktoren, die zur Erwärmung der Erdatmosphäre beitragen, verdeutlicht zunächst, worum es überhaupt geht. Dabei werden Begriffe wie Treibhausgase und Ozon, fossile Brennstoffe und regenerative Energien gemeinsam anschaulich geklärt. Mit witzigen, spielerischen Methoden erleben die Schüler_innen die Photosythese und das ökologisches Gleichgewicht sozusagen am eigenen Leib. [..] »

»WESSEN KLIMA? UNSER KLIMA!«
MIT STOP-MOTION-TECHNIK EIGENE MINI-KLIMAFILME DREHEN

First get your facts straight: Was war noch mal Treibhauseffekt, Treibhausgase und Photosynthese und wieso ist ökologisches Gleichgewicht von Bedeutung? In einer etwa einstündigen, lebendigen Inputphase wird Grundsätzliches und Kontroverses zum Klimawandel geklärt und im Klassenraum so visualisiert, dass später damit weiter gearbeitet werden kann. Und schon wird es kreativ! [..] »

Wir kämpfen für unsere Rechte!
Arbeitende Kinder organisieren sich

Dass Kinder arbeiten, gehört in vielen Ländern des Südens zum Alltag. Der 12-jährige Abel aus Nicaragua  bestellt das Feld, Sarah aus Äthiopien verkauft Süßigkeiten, Jagdev aus Indien arbeitet in einer Seidenfabrik. Sie arbeiten, um ihren Familien zu helfen und um die Schule zu besuchen. [..] »

Wo sind die Grenzen des Wachstums?
Über Wohlstand, Ressourcenknappheit & Zukunftsfähigkeit

Enorme Müllberge, weggeworfene Lebensmittel, schwindende Diversität und soziale Ungerechtigkeiten: Viele Missstände auf der Welt sind auf exzessives Konsumverhalten zurückzuführen.
Massen an Waren werden nur kurz genutzt, sind mit Sollbruchstellen versehen und oft fehlt es an Recyclingmöglichkeiten. Dabei ist unendliches Wachstum auf einem begrenzten Planeten nicht möglich. [..] »

DEM FAIREN HANDEL AUF DER SPUR
EINE BILDUNGSRALLYE ZU KONSUM UND FAIRNESS

Mit Tablets ausgerüstet werden die Schüler_innen anhand einer App an verschiedene Orte rund um das Süd-Nord Kontor geführt und werden im Stadtteil aktiv.

In Kleingruppen bearbeiten sie Aufgaben zu den Themen Nachhaltiger Konsum und Fairer Handel. Diese können lauten: »Schaut euch im Supermarkt die Schokoladenverpackungen an. Was denkt ihr welches Unternehmen weltweit den größten Umsatz macht?« oder »Sucht eine grüne Dose und löst das darin versteckte Fair-Trade-Rätsel«. Die eigene Kreativität ist gefragt bei Fotoaufgaben oder bei der Erstellung kurzer Audioaufnahmen. Am Ende gewinnt die kreativste, schnellste und pfiffigste Gruppe. [..] »

MIKRO-PLASTIK — AUS DEN AUGEN, AUS DEM SINN?!
VERSTEHEN, ERFORSCHEN, LÖSUNGEN FINDEN

Weltweit werden jährlich über 335 Millionen Tonnen an Plastikprodukten mit den verschiedensten Eigenschaften hergestellt. Ein großer Teil von diesen Plastikprodukten sind sogenannte Wegwerf-Produkte, die bei genauerer Betrachtung ein Widerspruch in sich sind. Denn die langlebigen Plastikprodukte haben meist Abbauzeiten von mehreren Jahrzehnten oder sogar Jahrhunderten, aber verwendet werden sie im Durchschnitt nur drei Minuten.

Aber was kommt danach? Entsorgung, Recycling, Müllverbrennung, Mülllagerung, Abwasser oder doch direkt in die Umwelt? Wie sieht das auf einer globalen Ebene aus? Sobald das Plastik in der Umwelt landet kann es weite Strecken hinter sich bringen. Dabei verändert es sich und zerfällt zu Mikroplastik. [..] »

MAUERN ZWISCHEN ARM UND REICH
VON GLOBALEN FLUCHTBEWEGUNGEN UND ABSCHOTTUNGSPOLITIK

Im Herbst 2018 machten mehrere aus Zentralamerika stammende Karawanen Schlagzeile, die auf dem Weg in die USA waren. 

Kurz darauf stehen die Migrant_innen vor der scheinbar unlösbaren Aufgabe, die Grenze zu den USA zu überqueren. Im Süden Mexikos machen Bundes- und Migrationspolizei bereits regelrecht Jagd auf Menschen ohne gültige Aufenthaltspapiere.

 

Die Fluchtursachen sind komplex und vielfältig, insbesondere ökonomische Ungleichverteilung und anhaltende Gewalt vertreiben immer mehr Menschen. Auch Unterstützer_innen von Geflüchteten werden immer wieder bedroht und können oft nur unter dem Schutz der Kirche arbeiten.

[..] »

INTERESSIERT MICH NICHT DIE BOHNE?
BESUCH EINER KAFFEESTUBE

Hamburg ist der zweitgrößte Umschlagplatz für die Lagerung und Weiterverbreitung von Rohkaffee. Welchen Weg hat das Konsum- und Kulturgetränk Kaffee von der Plantage bis in die Tasse genommen?

Kaffeebohnen sind nach Erdöl die wichtigste Handelsware der Welt. Ein paar Zahlen zeigen dies eindrücklich: in ca. 80 Ländern wird auf über zehn Millionen Hektar Land Kaffee angebaut. 2017 wurden über 152 Millionen Säcke Kaffee im Wert von über 20 Milliarden US-Dollar verbraucht. Weltweit sind ca. fünf Millionen Menschen in der Produktion, der Verarbeitung und dem Vertrieb von Kaffee beschäftigt — wobei nur wenige gut davon
leben können. [..] »

NACHHALTIGE ÖKONOMIE DENKEN LERNEN
DIE WIRTSCHAFT VERÄNDERN UND DAS KLIMA SCHÜTZEN

In der Diskussion um den Klimawandel steht immer auch die Frage nach einem Umbau der Wirtschaft im Zentrum: Die globale Erderhitzung kann nur aufgehalten werden, wenn die Art, wie weltweit Waren produziert, gehandelt und konsumiert werden, sich fundamental verändert. Aber wie kann dieser Wandel erreicht werden? Müssen wir als Verbraucher_innen bewusster konsumieren, müssen Regierungen die Wirtschaft stärker regulieren — oder muss das Wirtschaftssystem sich grundlegend verändern? [..] »

BODEN, KLIMA UND GESELLSCHAFT
Eine Foto-Exkursion zu Peak Soil

Boden ist die Schnittstelle zwischen Mensch und Natur, Nährboden für Nahrungsmittel, CO2-Speicher, Klimaregler und unsere zentrale Lebensgrundlage. Die Übernutzung des Bodens hat schon heute schwerwiegende Folgen für die Ernährungssicherheit, das Klima und die Artenvielfalt. Peak Soil betrifft uns alle: Die Haut der Erde ist in Bedrängnis und wir verlieren den Boden unter den Füßen. [..] »

DEM KLIMA AUF DER SPUR
KLIMA-KONSUM-RALLYE IN ALTONA

Klimaschutz und Klimagerechtigkeit sind zu wichtigen Faktoren in der weltweiten Armutsbekämpfung geworden und wir können durch unser Konsumverhalten einen wesentlichen Beitrag dazu leisten.

 

Wie ist der Wohlstand weltweit verteilt? Wer produziert wie viel CO2? Wo wird die meiste Energie verbraucht? Die Antworten auf diese Fragen motivieren dazu, nach Alternativen zu suchen, die uns allen zur Verfügung stehen.

[..] »

Zwischen Grenzen und Menschlichkeit
Grenzregime, Asylrecht & die globalen Bewegungen der Migration

Wie kommt es, dass Menschen auf der Suche nach Schutz und Asyl ihr Leben riskieren müssen? Auf welches Recht können sich Geflüchtete berufen? Warum können manche Menschen ihr Land nicht verlassen, während andere überall Urlaub machen können?

Der Projekttag bietet Zeit und Raum, einige grundsätzliche Fragen zum Thema Migration, Flucht und globale Menschenrechte zusammenzubringen. Wie läuft eine Flucht über das Mittelmeer ab? Was bedeutet das Recht auf Asyl? Wie unterscheidet sich der Status des Geflüchteten von dem eines Asylbewerbers oder einer Migrantin? [..] »